Direkt zum Bestpreis

Familien-Kinderhotels - Millstättersee

Tiefblaues Wasser vor beeindruckender Bergkulisse – nicht umsonst schmückt sich der Millstätter See mit dem Beinamen „Juwel Kärntens”. Rund um den zweitgrößten See Kärntens steigt die ursprüngliche Gebirgslandschaft terrassenförmig an: Während der See auf 600 Metern liegt, erstreckt sich das Hochplateau auf 900 Metern Seehöhe. Die Millstätter Alpe auf 2.000 Metern darf sich zum Hochgebirge zählen. Unvergesslich werden Ferien in einem Kinderhotel am Millstätter See aber nicht nur aufgrund vielfältiger Naturerlebnisse, sondern auch dank der herzlichen Kärntner Gastfreundschaft.

Insgesamt gehören acht Ufer-Gemeinden zur Urlaubsregion Millstätter See: Seeboden lädt zu ausgedehnten Spaziergängen durch seine schönen Parkanlagen ein. In Millstatt verbrachten die Adeligen schon Mitte des 19. Jahrhunderts gerne ihre Sommerfrische: Welche Pracht sie damals in die Region brachten, kann man bei einem Spaziergang auf dem Villenweg erleben.

Ausflugsziele und Aktivitäten

Am zwölf Kilometer langen Millstätter See findet jeder sein Lieblingsplätzchen. Im Sommer wird das kristallklare Wasser bis zu 26 Grad warm – ideal zum Schwimmen, Plantschen und Surfen. Wer trocken bleiben möchte, unternimmt eine Ruderpartie oder geht an Bord eines Ausflugsschiffes.

Um den See herum führt ein 28 Kilometer langer Radweg. Familien mit kleinen Radlern, die diese Strecke noch nicht bewältigen können, kürzen einfach mit dem Rad-Schiff Peter Pan ab. Ebenso entspannt sind Familien auf dem Drau-Radweg unterwegs.

Auch zu Fuß gibt es rund um die Kinderhotels am Millstätter See einige interessante Routen zu erkunden: Während der kinderwagentaugliche H2O-Höhenweg zu einem Bachspielplatz führt, laden auf der Barfuß-Strecke „Mühlenweg” sechs historische Mühlen sowie mehrere Kneipp-Becken zu Zwischenstopps ein.

Auf Schatzsuche geht die ganze Familie im „Granatium”: Ausgerüstet mit Werkzeug, Helm und Schutzbrille wird geschürft, bis ein rubinroter Granat nicht nur die Kinderaugen zum Leuchten bringt.

Wer im Winter in einem Familienhotel am Millstätter See Urlaub macht, ist mittendrin im Skikarussell. Innerhalb von 30 Autominuten erreichen Skifahrer die Weltcup-Pisten von Bad Kleinkirchheim, den Sportberg Goldeck sowie die familienfreundlichen Skigebiete am Katschberg. Noch mehr Abwechslung in den Winterurlaub bringt Eislaufen auf dem zugefrorenen See, eine Pferdeschlittenfahrt oder eine zünftige Rodelpartie.

Anreise

Wer mit dem Zug anreist, steigt am Bahnhof Spittal/Millstätter See aus und legt die letzten Kilometer mit Bus oder Taxi zurück.

Mit dem Auto erreichen Urlauber ihr Familienhotel am Millstätter See von Salzburg aus über die A10 Tauernautobahn. Reisende aus Wien oder Klagenfurt fahren auf der A2 Südautobahn via Villach bis Spittal/Drau.

UNSERE EMPFEHLUNGEN: